papmed logo

  RSS Feeds

Nachfolgend finden Sie externe News rund um das Thema Arbeitsschutz.

Pressemitteilungen der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) Informationen zu Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit

  • Pandemie erschwert die Arbeit an und mit Menschen

    Dortmund - Zwei von drei Betrieben geben an, dass sich während der Corona-Pandemie die Arbeit mit Kunden oder anderen betriebsexternen Kontaktpersonen erschwert habe. In rund jedem dritten Betrieb waren auch Ängste der Beschäftigten vor einer Infekti …

  • Betrieblicher Arbeitsschutz gewinnt durch Pandemie an Bedeutung

    Dortmund - Nach wie vor wenden Betriebe in Deutschland insbesondere personenbezogene Schutzmaßnahmen gegen das Corona-Virus an. Einige Betriebe möchten verschiedene Maßnahmen auch nach der Pandemie beibehalten. Zugleich hat der betriebliche Arbeitssc …

  • Mit weniger Aufwand und ausreichender Genauigkeit Schallleistung messen

    Dortmund - Lärmschwerhörigkeit steht seit Jahrzehnten an der Spitze der anerkannten Berufskrankheiten in Deutschland. Um Gefährdungen durch Lärmeinwirkung an der Quelle zu mindern, sollen Arbeitgeber bevorzugt leise Maschinen auswählen. Zur Unterstüt …

  • 14. Deutscher Gefahrstoffschutzpreis ausgeschrieben

    Dortmund - Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat den 14. Deutschen Gefahrstoffschutzpreis ausgeschrieben. Bis zum 31. März 2022 können Einzelpersonen, Personengruppen, Firmen und Organisationen an dem mit insgesamt 10.000 Euro doti …

  • Beschäftigte profitieren, wenn ihre Arbeitszeit erfasst wird

    Dortmund - Bei der Mehrheit der Beschäftigten in Deutschland wird die Arbeitszeit erfasst. Dabei weichen Art und Anteile der Erfassung nach Faktoren wie Geschlecht, Alter, Wirtschaftszweig oder Tätigkeit voneinander ab. Beschäftigte, deren Arbeitszei …

Haufe: Arbeitsschutz Jetzt Neuigkeiten von Haufe aus den Bereichen Sicherheit, Gesundheit & Umwelt sowie Recht & Politik als RSS-Feed abonnieren!

  • Interview mit Julia Scharnhorst: Resilient durch die Corona-Krise

    Das Coronavirus und die damit einhergehende Pandemie belastet weltweit die Menschen. Einschränkungen des öffentlichen Lebens und Veränderungen im beruflichen und privaten Bereich verlangen hohe Anpassungsfähigkeiten. Mit psychischer Widerstandskraft, der sogenannten Resilienz, ist es möglich, gesünder durch die Corona-Krise zu kommen, ohne z. B. bleibende Beeinträchtigungen zu erleiden.Mehr zum Thema 'Coronavirus'...Mehr zum Thema 'Resilienz'...Mehr zum Thema 'Gesundheit'...

  • COVID-19-Quarantäne - Nichtanrechnung auf den Urlaub nur mit ärztlicher AU-Bescheinigung

    Grundsätzlich muss der Arbeitgeber bereits bewilligten Urlaub nicht nachgewähren, wenn der Arbeitnehmer an Corona erkrankt und deswegen behördlich eine Quarantäne angeordnet wird. Das LAG Düsseldorf hat entschieden, dass dies jedenfalls für den Fall gilt, dass der Arbeitnehmer keine AU-Bescheinigung vorlegen kann.Mehr zum Thema 'Coronavirus'...Mehr zum Thema 'Urlaubsanspruch'...Mehr zum Thema 'Arbeitsschutz'...Mehr zum Thema 'Rechtsprechung'...

  • Rehabilitation von Beschäftigten: Wiedereingliederung - was ist zu beachten?

    Die stufenweise Wiedereingliederung von Beschäftigten, auch Hamburger Modell genannt, hat das Ziel, den Gesundheitszustand des Betroffenen durch Arbeit zu stabilisieren. Wenn Arbeitnehmer länger als 6 Wochen oder wiederholt arbeitsunfähig sind, haben sie das Recht auf die Unterstützung des Arbeitgebers bei der Rückkehr an den Arbeitsplatz. Aber auch bei kürzeren Krankheitszeiten ist die Unterstützung des Betriebs sinnvoll. Dabei gibt es einiges zu beachten.Mehr zum Thema 'Wiedereingliederung'...Mehr zum Thema 'Betriebliches Eingliederungsmanagement'...Mehr zum Thema 'Rehabilitation'...

  • Corona-Pandemie: Diese Vorsorgemaßnahmen schützen im Gesundheitswesen

    Die Infektionszahlen steigen inzwischen rasant. In den Kliniken verschärft sich die Lage. Welche Maßnahmen können dem Personal im Gesundheitswesen einen wirksamen und kosten-effizienten Schutz bieten?Mehr zum Thema 'Coronavirus'...Mehr zum Thema 'Gesundheitswesen'...

  • Gefahrstoffunterweisung: Am besten mündlich und persönlich

    Gefahrstoffunterweisungen sind für Mitarbeiter, die mit gefährlichen Stoffen umgehen besonders wichtig. Der Grund ist, dass die Gefährdung durch chemische und biologische Gefahrstoffe und Gemische für die meisten Beschäftigten noch schwerer einzuschätzen ist als beispielsweise Gefährdungen durch Fahrzeuge oder Produktionsmaschinen.Mehr zum Thema 'Unterweisung'...Mehr zum Thema 'Gefahrstoff'...Mehr zum Thema 'Arbeitsschutz'...

RSS-Newsfeed des BMAS RSS-Newsfeed vom Portal des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS)